Under the sea...

10/30/2014

Hallo ihr Lieben!
Heute hab ich gar nicht viel zu sagen, denn gleich übernimmt jemand anderes diesen Beitrag und ich bin total happy, dass ich euch auch mal so eine Abwechslung bieten kann ;)
Wie es dazu kam, möchte ich euch noch ganz schnell erzählen. Vor einigen Wochen bekam ich von Essence die "Aquatix TE" zugesandt. Zu dem Zeitpunkt war sie bei mir in den Drogeriemärkten kaum noch zu finden und irgendwie wusste ich, dass ich damit was Anderes außer Vorstellen machen muss. Da kam mir dann ein verrücktes Mädel in die Quere, die des Rätsels Lösung war...
Lea ist ein büchervernarrtes Fangirl (-> zu ihrem Blog), die ich (zum Glück!) auf Kiwis Babyshower kennenlernen durfte. Dort kam raus, dass wir eigentlich in der Nähe des Anderen wohnen und viele gleiche Interessen haben. Joa, und so kam es, dass wir nun regelmäßig Kontakt haben, miteinander brunchen, backen und viel Spaß haben. Mit zwei anderen wundervollen Mädels hat sie Hipsterfangirlfashion gegründet, wo sie regelmäßig Fotoshootings veranstalten, um zu zeigen, wie sie ihre Lieblingscharaktere aus den verschiedensten Fandoms in neue alltagstaugliche Looks verwandeln. Ich bin absolut begeistert und war schon bei einem Shooting dabei, das definitiv sehr interessant wird, wenn sie es veröffentlichen. Im Moment läuft übrigens passend zu Halloween eine Supernatural-Strecke! Unbedingt mal reinschauen ;)
Was? Moment? Halloween? Ja, da war was. Lea, Verkleiden und Halloween passt perfekt zusammen und so habe ich ihr kurzerhand die "Aquatix" überlassen, um einen Look zu zaubern. Aber nicht irgendeinen: Vorhang auf für Lea-Meerjungfrau!

Halloween steht vor der Tür und ihr habt noch keine Outfit-Idee?
Von der Marke essence kommt die rettende Lösung zu einem einfachen last minute Make-Up mit Wow-Effekt. Die trend edition „aquatix“ bietet sich hervorragend für einen Meerjungfrauen-Look an, wenn man mit Kunstblut und Co. sowieso nicht viel anfangen kann. Zudem lässt sich der Look einfach in ein Alltags-Make-Up umwandeln, das den Meerjungfrauenzauber auch außerhalb Halloweens versprüht.  photo IMG_3309_zps1f40dfcd.jpg photo Lipgloss04_zps4e1ff0db.jpg Die getestete trend edition „aquatix“ beinhaltet ein Körpergel mit Glitzerpartikeln, vier Nagellacke im Unterwasser-Stil, eine Packung Nagelsticker, zwei Lipglosse und einen Eyeliner für einen Rundum-Look. Eine gute Basis, um ein schönes Meerjungfrauen-Make-Up zu kreieren.  photo IMG_3310_zps74073a08.jpg photo IMG_3322_zps1eba2900.jpg Auffällig war für mich, dass gleich zwei Sandeffekt-Lacke dabei waren. „06 under water love“ ist ein dunkelblauer sand feeling Nagellack mit dezenten Glitzerpartikel für den rauen 3D-Effekt. Die hellere Variante „03 aquatix bay“, geht farblich schon leicht ins Türkise, hinterlässt jedoch den gleichen Sandeffekt. „02 pearls are a girl’s best friend“ dagegen erinnerte mich stark an die Perlen einer Muschel und erzielte tatsächlich auch farblich den changierenden Perlmutt-Effekt, den der Lack verspricht. Mein Highlight war allerdings „05 finding dori“, der mich gleich an die geplante Fortsetzung von „Findet Nemo“ denken ließ. Neben den witzigen Namen der Lack-Edition, die mich zum Schmunzeln brachten, waren besonders die Sticker auf den Deckeln der Nagellacke praktisch und selbsterklärend für mich und riefen sofort Meeres-Assoziationen bei mir auf. Bei „05 finding dori“ steht auf dem Sticker beispielsweise „the mermaid tail“ und tatsächlich sah der Lack auf dem Nagel auch aus, wie die Schwanzflosse einer Meerjungfrau.  photo IMG_3356_zps9ce24cdd.jpg Natürlich wollte ich für meinen Meerjungfrauen-Look auch die „mermaid nail sticker“ ausprobieren. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Nagelstickern, doch diese haben mich richtig überzeugt! Man nimmt die Sticker aus der Verpackung, wählt die passende Größe für den Nagel aus und klebt die Sticker auf die Nägel. photo Sticker03_zpsb8787696.jpg photo Sticker05_zps23dec595.jpg Da ich es schöner finde, wenn man nur ein paar Nägel mit einem solchen Effekt betont, klebte ich die Sticker auf den Zeigefinger und auf den kleinen Finger. Anschließend soll man die überstehenden Spitzen mit einer essence Nagelfeile bearbeiten, da ich jedoch keine zur Hand hatte, habe ich die Reste abgeschnitten und mit einer einfachen Feile die Rundungen am Nagel zurechtgefeilt. Das hat, nach kurzer Übung, auch ganz gut funktioniert. Bevor man schließlich den Nagellack über der Folie aufträgt, sollte man die Sticker noch schön glatt streichen, damit keine Luft zwischen Folie und Nagel übrig bleibt. Ich entschied mich für den „05 finding dori“-Lack, der sich über der Folie in wenigen Sekunden zu einem Effektlack verwandelte. Auf dem Zeigefinger funktionierte es leider nicht so gut, wie auf dem kleinen Finger, doch ich war von dem Ergebnis nicht nur überrascht, sondern auch sehr begeistert. Jetzt sieht es beinahe so aus, als hätte ich kleine Schwanzflossen-Schuppen auf meinen Nägeln. Der erste Schritt zum Mermaid-Look war getan. Als nächstes testete ich den türkisblauen „glitter eyeliner“ mit dem tollen Namen „02 mermaid’s secret“.  photo IMG_3341_zps1f79e304.jpg photo IMG_3347_zps58808cf8.jpg Mit dem Pinsel ließ sich die Farbe gut und vor allem auch intensiv auftragen. Die Farbe trocknete sehr schnell, sodass ich das glitzernde Ergebnis direkt bewundern konnte, nachdem ich die Wings am äußeren Rand des Auges gezogen hatte. Für Halloween kann man den Eyeliner natürlich noch breiter auftragen, um den Meerjungfrauen-Look noch präziser zu gestalten. Für mein Augen-Make-Up benötigte ich auch nicht mehr als den Eyeliner, einen Highlighter am Augeninneren und Mascara. 
Bevor ich mit meiner Grundierung mit einem Puder ein Finish setzte, probierte ich den „all over body shimmer“ namens „01 oceans next top mermaid“ aus (zu sehen auf dem Bild mit den Nagelstickern!) Die praktische Verpackung mit Pull-System erlaubte es mir, die perfekte Menge auf der Hand zu verteilen. Da ich das Gel als Highlighter verwenden wollte, dekorierte ich erst einmal mein Dekolleté damit. Auch die Wangenknochen, die T-Zone und mein Kinn wurden im Gesicht nicht verschont. Es dauerte einen Moment, bis das Gel gänzlich getrocknet und eingezogen war, doch anschließend schimmerte es sanft im Licht. Die Betonung liegt wirklich auf sanft, denn entgegen meiner Erwartungen ist das Schimmer-Gel sehr dezent und drängt sich nicht auf. Für eine Party kann man deshalb auch gerne mehrere Schichten auftragen (aber am besten immer warten, bis die erste Schicht getrocknet ist). Der Geruch war zudem angenehm und ähnelte für mich leicht parfümiertem Kokos. Anschließend setzte ich ein leichtes Puder über dem Gel und verwendete einen pinken Blush für das Mermaid-Make-Up.
 photo Make-Up01bbbbb_zpsa710f2db.jpg photo Make-Up06bbbb_zps049f5600.jpg  Natürlich durften auch die Lippen nicht fehlen.
 photo IMG_3324_zps793ed462.jpg Die trend edition „aquatix“ verfügt über einen hellen, fast transparenten („02 pearls are a girl’s best friend“) und einen etwas dunkleren, leicht rosafarbenen („01 under water love“) jelly Lipgloss, der mich von der Farbe und Konsistenz direkt an Quallen erinnerte. Beide Glosse schimmern leicht, aber wirklich nur leicht, auf den Lippen. Der Geruch war jetzt nicht ganz so meiner und für meinen Geschmack hätten sie, für ein auffälligeres Halloween-Make-Up, gerne mehr glitzern können. Dafür finde ich die Glosse für den Alltag umso praktischer (und dezenter). Wem das Make-Up jetzt noch nicht reicht, der kann den Meerjungfrauen-Look durch leichte Wellen in den Haaren (vielleicht auch durch eine schön gelegte Wasserwelle am Scheitel) verfeinern. Ich habe es mit einer ganz schlichten Wasserwelle versucht. Auch bei der Kleidung sind eigentlich keine Grenzen gesetzt: wer ein grünes oder türkisfarbenes Kleid hat, das vom Schnitt her ein wenig meerjungfrauenmäßig aussieht, kann das Make-Up farblich damit gut kombinieren. Ich wollte es auffälliger!
 photo dfsdfsdfsdfsdfsdfsfdf_zpsd5c1d045.jpg Ein lilafarbenes Shirt, der Muschel-BH und die grün-lilafarbene Leggins sollten an Ariel aus dem Disney-Film „Die kleine Meerjungfrau“ erinnern. So gelingt die Assoziation auf alle Fälle. Wer sich dann doch noch an Kunstblut und Co. wagen möchte, sollte es mal mit einer Peel-off-Maske (gibt es in vielen Drogerien) versuchen. Einfach die gewünschten Stellen auf der Haut oder im Gesicht damit einreiben, trocknen lassen und die Maske leicht abziehen oder mit dem Ende einer Pinselspitze bearbeiten. Etwas hautfarbenes Make-Up und Puder darüber, fertig ist die getrocknete Meerjungfrauen-Haut. Zudem kann man natürlich noch ordentlich Kunstblut darüber gießen. Egal ob blutig oder stilvoll, der Meerjungfrauen-Look ist mein Last Minute Tipp für alle, die noch auf dem letzten Drücker nach einem simplen und schnellen Halloween-Look suchen.  photo HappyHalloween_zpsc16b591b.jpg  Und als was verkleidet ihr euch dieses Jahr an Halloween? 

- Lea

Danke Lea für deine Hilfe und für diesen tollen Beitrag!


You Might Also Like

1 Comments

Bitte bleibt nett und fair! Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht.

Follower

Follow me!

          Follow       

Google+ Follower

Subscribe